The Business Model Innovators

Geschäftsmodelle in der digitalen Ökonomie: Merkmale, Strategien und Auswirkungen
von Patrick Stähler

 

Rezensionen & Meinungen

management revue 2/2002 S. 90ff

(...) Nur wenige Arbeiten haben das Zeug zum "Klassiker" wie die Analyse der Informations- und Netzwerkwirtschaft von Shaprio/Varian. (...) Stählers Untersuchung ist genau wie die Analyse von Shaprio/Varian relativ unempfindlich gegen aktuelle Konjunkturen und darum vermutlich noch einige Jahre von Nutzen. (...) Handlungsempfehlungen an das Management werden von Stähler auf Geschäftsmodellinnovationen zugespitzt. (...) Die Geschäftsmodellinnovation ist ein Strategietyp, für den sich Stählers Arbeit zur Kenntnis zu nehmen durchaus lohnt. Dr. Frank H. Witt, Lehrstuhl für Internetökonomie und elektronische Märkte, Universität Wuppertal
 

Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf), Ausgabe 56, September 2004
"(...)Fazit: Die vorliegende Arbeit greift eine Thematik auf, die sich auf den ersten Blick ausschließlich auf Unternehmen der New Economy zu beziehen scheint. Die im Rahmen des Buches präsentierten Erkenntnisse sind jedoch für jedes Unternehmen relevant, da die Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologie die Rahmenbedingungen in jeder Branche beeinflussen. Die Arbeit liefert einen wertvollen und innovativen Beitrag zur theoretischen Weiterentwicklung im Feld der so genannten Netzwerkökonomie. Zu betonen ist aber auch, dass die Ausführungen um einen Transfer der gewonnenen Erkenntnisse in praktische Anwendungssituationen bemüht sind, so dass das Buch sowohl für ein anwendungsorientiertes als auch für ein wissenschaftlich interessiertes Publikum wertvoll ist." Prof. Dr. Torsten Tomczak/ Dipl.-Kfm. Karsten Sausen, St. Gallen

 

5 von 5 Sternen Geschäftsmodelle endlich plausibel digitalisiert!,
9. April 2002
Dorian aus Zürich, Schweiz
Anfänglich war ich eher skeptisch, da ich ein weiteres akademisch geprägtes Werk über EBusiness erwartete, dass theoretische Konzepte ohne Praxisbezug verpackt.

Beim Lesen wurde ich positiv überrascht. Dem Autor gelingt es neue Ideen in die Diskussion einzubringen, die bisher in der Literatur über die digitale Ökonomie vernachlässigt wurden. So geht er sehr ausführlich darauf ein, was neu ist an Neuen Medien (Aktivität, Interaktivität, Ubiquität, Vernetzung & Multimedialität).

Viele gescheiterte Geschäftsmodelle (z.B. Verkauf von Kosmetika über das Internet) wären erst gar nicht finanziert worden, hätten Investoren dieses Buch gelesen. Besonders stark ist das Kapitel über Geschäftsmodellinnovationen, die durch neue Medien ausgelöst werden. Etwas überrascht habe ich zur Kenntnis genommen, dass Informationstechnologie an sich keinen Mehrwert liefert. Erst die Nutzung der neuen Eigenschaften der Neuen Medien in innovativen Geschäftsmodellen generiert einen solchen.

Patrick Stähler definiert klar was ein Geschäftsmodell ist und welche Geschäftsmodellinnovationen möglich sind. Etwas schwächer sind seine späteren Kapitel über die ökonomischen Eigenschaften von Geschäftsmodellen. Hier fehlt noch etwas Fokus aufs Wesentliche.

Alles in allem: Jede Menge Anregungen für Unternehmer, die Unternehmen führen, deren Hauptaktiva das Wissen ihrer Mitarbeiter oder Software-Code ist.

 

 

5 von 5 Sternen Interessant, relevant und sehr gut geeignet für die Lehre, 14. März 2002
Ulrike Lechner aus Bremen Deutschland

Ein interessanter und neuer Ansatz der strategischen Analyse in EBusiness. Das Buch zeichnet sich meiner Meinung nach durch die umfassende und klare Darstellung der Theorie und die ausführlichen und aktuellen Fallbeispiele aus. Interessant ist die Diskussion über Geschäftsmodelle als Analyseeinheit in der Strategiefindung im EBusiness.

Das Buch wird an der Universität Bremen zur Vorbereitung auf die Diplomprüfungen von mir empfohlen und kann von Studierenden auch als Prüfungsstoff gewählt werden. Die Studierenden schätzen die aktuellen und sehr interessanten Fallbeispiele und die sehr gute und übersichtliche Darstellung der theoretischen Grundlagen, sowie den klaren Stil des Autors. Das Buch eignet sich sehr gut zum Selbststudium und kann Studierenden im Hauptstudium mit Grundkenntnissen empfohlen werden.

 

5 von 5 Sternen Geeignet für alle Unternehmer der digitalen Ökonomie, 12. Dezember 2001
Julia.Gerhard@alumni.haas.org aus Berkeley, CA (United States)

Patrick Stähler stellt mit seinem Geschäftsmodell als neuer Analyseeinheit ein innovatives und äusserst geeignetes Instrument vor, um die Geschäftsaktivitäten eines Unternehmens zu prüfen und für die ditigale Ökonomie fit zu machen. Es erlaubt alteingesessenen Unternehmen der Old Economy wie auch Start-ups, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und ihre Kundenbeziehungen zu verbessern. Die Eigenschaften neuer Medien als konstituierendes Element der digitalen Ökonomie und als Grundlage für optimierte und integrierte Geschäftsprozesse werden vorgestellt. Leser lernen die Möglichkeiten der neuen Medien für Geschäftsprozesse kennen.
Besonders interessant sind die Ausführungen des Autors über die ökonomischen Gesetze der Old Economy und ihre Anwendung auf die New Economy. Stähler zeigt, dass auch in der New Economy die „alten Regeln" gelten und beschreibt besonders die Effekte auf der Nachfrage- bzw. Kundenseite. Der Community-Gedanke und die Diffusion von Innovationen nehmen hier eine wesentliche Rolle ein.
Der Autor liefert viele unterhaltsame Beispiele erfolgreicher wie fehlgeschlagener Geschäftsmodelle und zeigt die dahinterliegenden Geschäftsmodelle auf. Die Beispiele reichen von der Transformation traditioneller „Offline"-Unternehmen zu reinen Online-Anbietern, von Grossunternehmern mit hoher Marktkapitalisierung bis zum kleinen Einzelhandelsladen um die Ecke. Am Beispiel der Musikindustrie, der ein eigenes Kapitel gewidmet ist, zeigt Stähler, dass Innovation in einem digitalen Umfeld fernab des Markets entstehen und sich in der Community von Anbietern nicht kontrollierbar verbreiten kann.
Ein Unternehmen, das das Analyseinstrument „Geschäftsmodell" auf sich selbst, seine Kunden und seinen Markt anwendet, kann einen echten Mehrwert generieren. In einem abschliessenden Kapitel finden Managern Handlungsempfehlungen zur Gestaltung ihres Geschäftsmodells für die digitale Ökonomie.
Gesamturteil: ein unterhaltsames, aufschlussreiches und innovatives Handbuch für jeden, der in der digitalen Ökonomie erfolgreich sein will.

 

Aktuelles

Bestellen Sie das Buch bei Amazon.de

Das Buch Geschäftsmodelle in der digitalen Ökonomie ist jetzt bei Amazon.de bestellbar.

 


Mai 2008 © Patrick Stähler